Heute in der Post

»Die Suche nach Spiritualität ist immer ein einzigartiger und persönlicher Weg: Eine Wanderung ohne Karte, aber mit einer Richtung.« Jorge Bucay
Das Geheimnis der Spiritualität liegt darin, sich im Einklang mit der Welt zu fühlen. Der Weg dorthin ist jedem zugänglich. Jorge Bucay, ein angesehener Psycho- und Gestalttherapeut, erzählt aus der eigenen Praxis und Erfahrung. Er gibt Anleitungen für die ersten Schritte, wie man lernt loszulassen und die Welt, in der man lebt, zu akzeptieren. In Geschichten und Anekdoten über Buddha, Laotse, C.G. Jung und mit Bezug auf die großen Weisheitslehren der Menschheit gelingt es Jorge Bucay, so unterhaltsam wie inspirierend, den Leser auf den Weg der Spiritualität zu führen.

 

Mit Klick aufs Buch zur Leseprobe surfen

 

Bücher mal anders: SHERLOCK – Das Ausmalbuch für Erwachsene von Mike Collins

Wir haben ja schon einige Ausmalbücher für Erwachsene vorgestellt. Aber jetzt der Oberhammer schlechthin: Das Sherlock Coloring Book von Mike Collins ist mit Abstand das Geilste, was wir seit langem gesehen haben. Daran führt als Harcore Fan der BBC Serie SHERLOCK fast kein Weg dran vorbei. Wir sind beeindruckt und unsere Buntstifte zittern bereits in der Blechbox vor Ehrfurcht.

Wir bestellen ohne mit der Wimper zu zucken :-)

Hier geht’s zum Ausmalbuch auf amazon.de:

 

Sherlock: The Mind Palace: A Coloring Book Adventure

 

Das Sherlock Ausmalbuch für Erwachsene für Mike Collins

Das Sherlock Ausmalbuch für Erwachsene für Mike Collins

 

Erst ausmalen, dann springen!

Erst ausmalen, dann springen!

 

Watson zum Colorieren.....ein Träumchen!

Watson zum Colorieren…..ein Träumchen!

Tage wie dieser…

Heute ist uns überhaupt nicht nach Menschen, ausser nach Protagonisten. Die interagieren aber zum Glück nicht mit uns. Introvertiert würden wir uns nicht bezeichnen, im Gegenteil. Wir sind eher der extrovertierte Typ oder irgendwas in der Mitte von beidem ist wohl richtig. Aber heute…HEUTE…mögen wir so gar nicht. :-)

via tumblr.com

via tumblr.com

 

Bücher mal anders: Das Ausmalbuch für Erwachsene von Rosie Goodwin & Alice Chadwick

Splendid Cities: das Ausmalbuch für Erwachsene

Splendid Cities: das Ausmalbuch für Erwachsene

Die Künstlerinnen Rosie Goodwin und Alice Chadwick haben ihr erstes Ausmalbuch auf den Markt gebracht. Das Thema des Buchs sind die Städte dieser Welt. Aber auch Städte, die es gar nicht gibt sind mit von der Partie und warten darauf ausgemalt und so zum Leben erweckt zu werden.

Das nächste Coloring Book ist schon am Start, aber noch musst Du Dich gedulden :-)

 

Splendid Cities kann man bei amazon.de bestellen für 13.22 Euro

Ausmalbuch Erwachsene

 

 

 

Ausmalbuch Erwachsene

 

 

 

Ausmalbuch Erwachsene

Private Readers Buchtipp K24: Still Alice – Mein Leben ohne Gestern von Lisa Genova

PR Buchtipp

Cristoforo sagt darüber:

„Einfach und gekonnt schreibt Lisa Genova über den Zerfall eines ganzen, gelebten Menschenlebens. Wer wirklich gute Bücher sucht, sollte hier zugreifen. Aber Vorsicht ist geboten, denn das Buch ist sehr einnehmend und kann den Leser traurig stimmen.“

 

Klappentext
Als Alice erfährt, dass sie an der Alzheimer-Krankheit leidet, kann sie es erst gar nicht fassen. Sie ist doch erst fünfzig! Machtlos muss sie dabei zusehen, wie die Erinnerungen ihr mehr und mehr entgleiten. Wie soll sie sich in ihrem eigenen Leben zurechtfinden? Mit beeindruckendem Mut stellt sie sich einer Zukunft, in der vieles nicht mehr da ist und doch etwas bleibt: die Liebe.

Private Readers Buchtipp K23: Anleitung zur Schwerelosigkeit: Was wir im All fürs Leben lernen können

PR Buchtipp

Cristoforo sagt darüber:

„Für Fans „echter“ Science Fiction ein MUSS! Viele, sehr viele Aspekte (technische wie auch psychologische) werden hier erstmals von einem Astronauten direkt und ungeschönt erörtert.  „

 

Klappentext
Millionen haben das Video gesehen, in dem der Astronaut Chris Hadfield singend und Gitarre spielend durch die Raumstation ISS schwebt. Fasziniert schauen die Menschen seither nach oben: Wie verändert der Blick aus 400 km Höhe die Sicht auf unser Leben?

Chris Hadfield nimmt uns mit in schwindelerregende Sphären: Er erzählt von riskanten Manövern und von der Kunst, stets auf das Schlimmste vorbereitet zu sein und zugleich an das Unmögliche zu glauben. Chris Hadfield ist neun Jahre alt, als er im Juli 1969 die Mondlandung live im Fernsehen verfolgt. Augenblicklich weiß er, was er werden will: Astronaut! Mittlerweile hat er an die 4000 Stunden im Weltraum verbracht und gehört zu den erfahrensten Raumfahrern der Welt – zuletzt als Kommandeur der internationalen Raumstation ISS. Jetzt nimmt er uns mit in den Weltraum: Wir erfahren, wie man überhaupt Astronaut wird (für alle, die den Traum noch nicht aufgegeben haben), was man dafür alles können muss (u.a. Schwimmen!, Toiletten reparieren), wie sich der erste Raketenstart anfühlt (als säße man in einem Container, der von einem riesigen LKW gerammt wird) und was man beim ersten Raumspaziergang beachten muss.

Eine realistische, humorvolle, aber auch demütige Liebeserklärung an das Leben auf der Erde und die Wunder des Universums, die uns zeigt, wie viel Bodenhaftung man braucht, um abheben zu können.

%d Bloggern gefällt das: