Private Readers Buchtipp KW45: Ein Elefant für Karl den Grossen

PR Buchtipp

Virginia sagt darüber:

„Dieser Debütroman von Dirk Husemann ist packend geschrieben. Eine rasante Story mit vielen Wendungen verkürzen zwar leider etwas den Lesespass. Kaum ist das Buch ausgelesen, möchte man eigentlich gerne erfahren, wie es wohl weitergegangen wäre. Besonders hervorzuheben sind auch komische Elemente, insbesondere auf den Elefanten bezogen, der einem richtig ans Leserherz wächst. Wer auf historische Romane steht, sollte sich diesen aussergewöhnlichen Newcomer zulegen.“

 

Klappentext
Wir schreiben das Jahr 802. Franken und Sarazenen kämpfen unerbittlich um die politische und religiöse Vormachtstellung. In dieser angespannten Lage schickt der Kalif von Bagdad seinem Widersacher Karl dem Großen ein gewaltiges Geschenk als Zeichen des Friedens: einen Elefanten. Der Jude Isaak und sein sächsischer Sklave Thankmar sollen das Tier unversehrt nach Aachen bringen. Eine heikle Mission, denn die Menschen, denen sie auf ihrem langen Weg durch das Frankenreich begegnen, halten den Elefanten für eine Ausgeburt der Hölle. Sein Tod aber würde die Großreiche der Franken und der Sarazenen in einen schrecklichen Krieg stürzen…

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: