Private Readers Buchtipp KW39: Am grünen Rand der Welt von Thomas Hardy

PR Buchtipp

Virginia sagt darüber:

„Ein Klassiker der britischen Literatur! Zurecht! Eine fulminante Liebesgeschichte mit einer feministischen Protagonistin mit ungewöhnlichem Namen: Bathsheba Everdene. Thomas Hardy lässt den Leser wissen, dass er Frauen wertschätzt und in ihnen unabhängige, freiheitsliebende Wesen sieht, die manchmal auch etwas kompliziert sein können und ungestüm. Ein Weltliteraturhit in Sachen Liebe, den man sich unbedingt gönnen sollte, wenn man sich gern mal in viktorianischen Zeiten verliert.“

 

Klappentext
Als sie zu ihrer Tante in ein kleines Dorf im Südwesten Englands zieht, wirkt die stolze Schönheit Bathsheba Everdene wie eine Exotin. Sie schart eine Reihe von Verehrern um sich, darunter den bescheidenen Schäfer Gabriel Oak, den wohlhabenden Farmer William Boldwood und den charmanten Soldaten Francis Troy. Doch welcher ist der Richtige?

  1. Den Thomas Hardy mag ich auch gerne. Mit seinem Bild der Frau war er seiner Zeit Jahrzehnte voraus. Am Grünen Rand der Welt kenne ich noch nicht, aber in Jude the Obscure gibt es die junge Sue, die den alten Schulmeister Mr. Phillotson heiratet. In der ersten Nacht, als er sich zu ihr begibt, springt sie aus dem Fenster und bricht sich fast den Hals. Diese Szene ist mir irgendwie im Gedächtnis hängen geblieben.

    Gefällt 1 Person

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: