Cry Baby von Gillian Flynn

Eine Rezension von Private Reader Cristoforo

 

3 von 5 Sternen


zum Buch surfen und probelesen

 

Das Cover des Buches hat mich eher abgeschreckt! Beim Anblick einer schneidenden Rasierklinge denke ich automatisch an Gemetzel-/Folterfilme wie SAW oder HOSTEL. Da ich derzeit aber gerne möglichst viele Bücher von verschiedenen Autoren lesen möchte, habe ich mir das Buch aus der Bibliothek geliehen und gelesen.

Die Autorin
Gillian Flynn (geboren 1971 in Kansas City, Missouri) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Gillian Flynn wuchs in Kansas City, Missouri, auf. Nach College und Universitäts-Studium in Kansas und Chicago zog es sie nach Kalifornien, anschliessend nach New York. Sie war zehn Jahre lang die leitende TV-Kritikerin von „Entertainment Weekly“. Im Jahre 2006 erschien ihr erster Roman „Cry Baby“, mit dem sie grosses Aufsehen erregte. Das Buch erhielt gleich zwei „British Dagger Awards“. Ihr zweiter Roman „Finstere Orte“ erschien 2009 und wurde ebenfalls ein riesiger Erfolg. Im Juli 2012 erschien ihr dritter Roman „Gone Girl“ und löste ein riesiges Medienspektakel aus. Das Buch stand monatelang auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und wurde mehr als 3 Millionen Mal verkauft. Alle drei Bücher werden verfilmt und demnächst im Kino zu sehen sein. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Chicago. (Quelle: Wikipedia / Amazon)

Die Geschichte
Camille Preaker arbeitet als Journalistin bei der „Daily Post“ in Chicago. Damit die Zeitung besseren Umsatz generiert, muss bald eine gute Story her. In der Kleinstadt Win Gap in den Südstaaten wird ein Kind vermisst. Der Chef der „Daily Post“ schickt Camille dorthin, um etwas über das mysteriöse Verschwinden des Mädchens in Erfahrung zu bringen. Sie soll nach Möglichkeit „DIE Story“ zurück zur Redaktion bringen. Wie es der Zufall so will, ist Win Gap Camille Preakers Heimatort. Sie entscheidet sich, für die Zeit während der Recherchen, bei ihrer Mutter, die immer noch im Elternhaus in Win Gap lebt, zu residieren. Kindheitserinnerungen und vergessen geglaubte Kindheitstraumata geraten an die Oberfläche, je mehr Zeit Camille in Win Gap verbringt. Als man ihr auch noch rät, dringendst aus Win Gap zu verschwinden, weiss Camille, dass sie bei der Suche nach der Wahrheit über das Verschwinden des Mädchens bei ihren eigenen Wurzeln ansetzen muss.

Meine Meinung
Das Buch liest sich locker und einfach. Ohne grosses „Herumreden“ beschreibt die Autorin die Geschichte einer Journalistin im mittleren Alter, die immer mehr in ihr eigenes Familiendrama zurückfindet. Der Aufbau der Familiengeschichte entspricht allen Roman Klischees. Störend empfand ich die zahlreichen, oberflächlichen sexuellen (Klischee Sex) Taten Camillas. Einmal masturbiert sie, ein anderes Mal holen sie und ein Polizist sich einen gegenseitig runter, um ein anderes Mal mit dem Hauptverdächtigen im Bett zu landen, der seine Hände überall auf Camilles Körper zu haben scheint, während sie ihn in sich einführt. Wenigstens bleiben, die mit dem Romancover suggerierten Folterungen, gänzlich aus, was wiederum als Pluspunkt zu werten ist aus meiner Sicht. Als Debüt ist der Thriller ganz OK, aber ich habe bereits bessere Erstlinge gelesen. Für mich stellt sich die Frage, ob die Welt noch eine Thriller-Autorin aus den Staaten braucht, die einfach nur einfache Mainstream Romane schreibt ohne grossen Anspruch. Ich meine, verglichen mit den Werken von Tess Gerritsen, Jo Nesbo, Arno Strobel usw. hat man bereits eine immens gute Auswahl. Aber diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten.

Fazit

Wer unbedingt schnell einen Thriller lesen will, kann das Buch kaufen. Schnelle und einfache Lektüre für Zwischendurch, so würde ich das Buch beschreiben. Wer eher gute Thriller mit unerwarteten Wendungen mag, sollte sich nach anderen Autoren umsehen. Es gibt wirklich einige bessere Thriller Autoren, die nicht unbedingt auf Klischees wie Sex, Drogen und Mord setzen müssen, um ein gutes Buch zu schreiben.

Cry Baby von Gillian Flynn, Fischer Scherz, 332 Seiten, Leseprobe

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: