Es von Stephen King

Eine Rezension von Private Reader Cristoforo

5von5


mit Klick zum Buch und zur Leseprobe

Als ich ca. 16 Jahre jung war hatte ich, neben dem Kinoklassiker „Poltergeist“, die grosse Ehre vom Film „Es“, fast zu Tode erschreckt zu werden. Wie auch nach „Poltergeist“ konnte ich in den Nächten nach „Es“ nicht mehr so richtig einschlafen. Bald erfuhr ich von Stephen King und seinen Romanen. Mein allererstes Buch, das ich von ihm gelesen habe ist (siehe da!) „In einer kleinen Stadt“. Der Meister des Horrors hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Darüber, dass mein allererstes Buch ein gutes gewesen ist, bin ich wirklich froh. Denn so wurde ich meisterhaft in die „süsse“ Welt der Bücher eingeführt. Abgeschreckt von dem Volumen von „Es“ (ca. 1‘600 Seiten), musste ich zuerst viel Zeit finden, um es in Ruhe lesen zu können. Diese Ruhe habe ich vor ca. einem Monat gefunden. Ich bin sehr froh über die Erfahrung! Es war schon längstens fällig.

Der Autor
Stephen Edwin King (* 21. September 1947 in Portland, Maine) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er schrieb auch unter Pseudonymen, 1972 als John Swithen und zwischen 1977 und 1985 als Richard Bachman. Er ist vor allem bekannt für seine Horror-Romane, die ihn zu einem der meistgelesenen und kommerziell erfolgreichsten Autoren der Gegenwart machen. Bis heute hat Stephen King als Autor über 400 Millionen Bücher verkauft, die in insgesamt 40 Sprachen übersetzt wurden. (Quelle: Wikipedia.de)

Die Geschichte
Im Jahre 1958 wird Bills (12 Jahre) kleiner Bruder George von einem durch und durch bösen Wesen in der Gestalt eines Clowns (Pennywise) in eine Abwasserrinne gelockt und brutal ermordet. Als Bill und seine Schulfreunde immer mehr vom bösen Wesen in unterschiedlichen Gestalten heimgesucht werden, wird Bill klar, dass er, als Anführer der sieben Freunde, seinen kleinen Bruder George rächen will. Die Sieben machen sich auf die Suche nach dem bösen Wesen „Es“ in der riesengrossen Kanalisation unter Derry in Maine. Doch „Es“ weiss, sich zu schützen, indem es in den Köpfen der  Knirpse Visionen schrecklicher Ängste hervorruft. Doch die Freundschaft von Bill, Beverly, Ben, Richie, Eddie, Stan und Mike ist von spezieller Natur. Die Stärke der sieben Freunde scheint bis ins Blut zu reichen. Gestärkt mit dieser Blutsfreundschaft finden sie schliesslich „Es“.

Im Jahr 1985 kontaktiert Mike Hanlon (einer der sieben Freunde, inzwischen 27 Jahre älter) alle Freund per Telefon mit dem Satz: „ES ist wieder zurück!“

Die Blutsfreunde halten sich an ihr Versprechen, “Es“ zu töten, falls es wieder auftauchen sollte. Alle machen sich auf dem Weg zurück in den Heimatort Derry, wo sie sich schliesslich ihrem Kindheitshorror „Es“ stellen müssen.

Meine Meinung

Tja, ich behaupte hier mal, dass „Es“ vermutlich bisher das beste Buch von Stephen King ist. Horror, Hass, Liebe, Biblisches und Psychedelisches, das Buch beinhaltet einfach alles, was Stephen Kings Romane ausmachen. Unglaublich irre und faszinierend zugleich, umschreibt King in „Es“ Kinderträume, Freundschaften und das Erwachsenwerden wie auch den Umgang mit allen Arten von Ängsten. Vergesst den Film aus dem Jahre 1990, denn im Vergleich zum Buch, wirkt dieser bloss wie billiger Movie-Ramsch. Zudem wurden einige Tatsachen für den Film schlichtweg verdreht. Im Netz kursieren Gerüchte über eine Neuverfilmung von „Es“ im Jahre 2015. Da muss sich der Regisseur aber warm anziehen, um diesem Horror-Meisterwerk gerecht zu werden!

Fazit
Vielleicht das kürzeste Fazit, das ich je verfasst habe. Kurz gesagt: ein Muss für alle Horror-Fans!

Es von Stephen King, Heyne Verlag, 1536 Seiten, Leseprobe

  1. Pingback: {GELESEN} Duddits Dreamcatcher von Stephen King « The Private Readers

  2. Pingback: Revival von Stephen King « The Private Readers

  3. Pingback: Cujo von Stephen King « PRIVATE READERS BOOK CLUB

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: