Das Geheimnis des weissen Bandes von Anthony Horowitz

Eine Rezension von Private Reader Cristoforo

5von5


mit Klick auf das Cover zur Leseprobe surfen

Es gibt sie als Verfilmungen (Stephen Spielberg), als TV-Serien, Mangas, Trickfilme, als Comics und sogar als Mickey Mouse-Adaptionen. Ich rede von nichts weiterem als von den Geschichten von Sherlock Holmes und Dr. Watson. Die Klassiker von Sir Arthur Conan Doyle habe ich bisher leider noch nicht gelesen. Ich werde dies aber noch nachholen. Bei einem Besuch eines Bookshops vor etwa einem Monat fiel mir zu ersten Mal das Buch „Der Fall Moriarty“, eine Geschichte von Sherlock Holmes‘ grossem Gegenspieler auf. Ich wollte es mir zulegen, denn mein Interesse war geweckt. Der Zufall wollte es, dass unsere Gemeindebibliothek diesen Roman als auch den ersten Band von Horowitz mit dem Titel „Das Geheimnis des weissen Bandes: Ein Sherlock-Holmes-Roman“ im Regal stehen hatten. Sofort habe ich mir das erste Buch gegriffen!

Der Autor
Anthony Horowitz (geboren am 5. April 1956 in Stanmore, Middlesex, England) ist ein englischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Sein Leben gleicht gleich selbst einem einzigen Abenteuer: Für den halbwüchsigen Anthony Horowitz sieht es zunächst eher düster aus. Obwohl er in einer wohlhabenden Familie aufwächst, ist seine Kindheit alles andere als glücklich. Komplizierte Verhältnisse zu Hause, schreckliche Erlebnisse in der Internatsschule – Anthony erfindet Geschichten, die ihn der lieblosen Enge entkommen lassen, und macht dies später zum Beruf. Mit 23 Jahren veröffentlicht Horowitz sein erstes Buch. Seitdem produziert er geradezu manisch, z. B. neue Episoden seiner Serienhelden. Mittlerweile sind der junge Agent Alex Rider oder Matt aus der Reihe „Die fünf Tore“ weltbekannt. Neben Abenteuerromanen verfasst Horowitz Drehbücher und Theaterstücke. Er lebt mit Frau, Kindern und Hund im Norden von London. (Quelle: Amazon und Wikipedia)

Die Geschichte
Wir befinden uns im London des Novembers im Jahre 1880 und Dr. Watson ist im Begriff seine Memoiren über die Abenteuer mit seinem Freund Sherlock Holmes aufzuzeichnen.  Der kalte Winter hält die englische Hauptstadt fest in seinem eisigen Griff, als ein gut gekleideter Herr die Baker Street 221b betritt. Ein neuer Fall für Sherlock Holmes? Der elegante Sir berichtet darüber, dass er von einem Amerikaner beobachtet würde. Sherlock Holmes und Dr. Watson machen sich rasch auf, die Recherchen aufzunehmen. Als einer von Sherlocks Informanten (ein Strassenjunge) brutal ermordet aufgefunden wird und man um sein Handgelenk geschnürt ein weisses Band entdeckt, kann nur noch Sherlock Holmes besondere Gabe mit Hilfe Dr. Watsons den Fall auflösen.

Meine Meinung
Unweigerlich musste ich beim Lesen immer wieder an Benedict Cumberbatch als Sherlock Holmes und Martin Freeman als Dr. Watson (Darsteller in der TV Serie Sherlock) denken. Horowitz Roman liest sich wie die TV Serie, einfach im Jahre 1880 und nicht in der heutigen Zeit, wie es in der Sherlock Fernseher-Serie der Fall ist.  Ist Anthony Horowitz das Revival des legendären Detectives Sherlock Holmes und seinem treuen Begleiter Dr. Watson gelungen? Ich würde behaupten: JA! Verstörend, hoch interessant und äusserst clever schafft es Horowitz all seinen Charakteren Leben einzuhauchen. Sherlock Holmes lebt wieder! Dr. Watson lebt wieder! Lestrade lebt! Moriarty lebt wieder! Ein vierfaches Hoch! Und ich bin dabei und darf diese neue Bücherserie über die Fälle von Sherlock Holmes und Dr. Watson lesen. Und dann noch in solch dermassen gut geschriebenem Stil! Ich könnte als Sherlock Fan nicht glücklicher sein darüber, eine adäquate, literarische Variante der ebenso erfolgreichen TV Serie in den Händen halten zu können!

Fazit

Legt all Eure Bücher beiseite und lest Anthony Horowitz neueste Adaption von Sherlock Holmes und Dr. Watson. Es lohnt sich! Für Fans des Krimi-Genres ein unbedingtes „Must Read“. Und wer mal wieder Lust hat oder den Drang verspürt einen guten englischen Krimi zu lesen, ist hier garantiert an der richtigen Adresse.

Das Geheimnis des weissen Bandes von Anthony Horowitz, Insel Verlag, 352 Seiten, mit Klick zur Leseprobe surfen

  1. Pingback: {GELESEN & BUCHTIPP} Der Hund von Baskerville von Sir Arthur Conan Doyle « The Private Readers

  2. Pingback: Die Monogramm-Morde: Ein neuer Fall für Hercule Poirot von Sophie Hannah « The Private Readers

  3. Pingback: Der Fall Moriarty von Anthony Horowitz « PRIVATE READERS BOOK CLUB

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: