Testbericht Kindle Paperwhite

Eine Testbericht von Private Reader Cristoforo

45von5

Wie Ausserirdische liegen sie erhöht auf ihren Tribünchen neben den Ureinwohnern des Planeten von Wort und Schrift. Unauffällig und leise, so als würden Sie im Stillen und ganz langsam, unauffällig die Bücherläden erobern wollen. Sie machen weder Lärm noch wirken sie besonders extravagant. Und dennoch könnte ihnen der Durchbruch gelingen, sobald sie genug schnell und v.a. handlich sind.
Die Rede ist von den portablen eBook Readern. Als vor Ende 2014 ein Freund aus Zürich mit dem neuen Kindle Paperwhite von Amazon daher kam, habe ich ihn zuerst belächelt. Ich dachte, dass sich mein Freund ein solches Gerät aus einer Konsumlaune heraus zugelegt hatte. Er besitzt ja auch bereits einen iPad, darauf kann man ja auch eBooks lesen. Schlussendlich durfte ich das Gerät selber ausprobieren. Sofort bestellte ich mir den Reader auch noch gleich für mich selbst.

Mit Klick auf das Foto direkt zum Kindle Shop

 

 

Das E-Ink-Display
Das Display gaukelt dem Auge vor, dass man auf echtes Papier blickt. Dies ermöglicht die neue Technologie der eInk (elektronische Tinte) und die LED Hintergrund-Beleuchtung. Die Touch-Funktionen sind ganz annehmbar. Nicht ganz so gut und reaktionsschnell wie auf einem leistungsstarken iPad, dennoch gut genug für einen eBook Reader. Wer grosse Hände besitzt, wird sich vermutlich am herausstehenden Gehäuse um das Display herum stören. Besonders bei den Wischbewegungen werden Menschen mit grossen Fingern daran anstossen. Die Beleuchtung kann individuell abgestuft werden. Die Ansicht wirkt erstaunlicherweise tatsächlich wie echtes Papier. Nur im Dunkeln ist die bläuliche Beleuchtung der LEDs und die etwas unscharfe Schrift erkennbar. Eine Schrift auf echtem Papier wirkt vergleichsweise schärfer und kontrastreicher. Dennoch simuliert der Paperwhite die Schrift ganz ordentlich. Vergleicht man den Paperwhite direkt mit einem Buch, sticht einem die leichte Unschärfe der eInk Schrift ins Auge. Während des Lesens verschwindet der Zustand und man hat das Gefühl, ein echtes Buch zu lesen. Die Seiten-Aufteilung (Zeilenabstand und Randabstand), Schriftgrösse sowie Schrifttyp lassen sich beliebig verändern.

Das Gehäuse

Der Reader wiegt gerade mal 206 Gramm und stört beim Lesen in keinster Weise, weder beim Sitzen, beim Liegen noch beim Stehen. An der unteren Kante befindet sich der Ein-/Stand By Schalter. Damit man problemlos dran kommt sind auch hier eher kleinere Hände gefragt, ansonsten kippt man den Reader rasch um und bedient den Knopf. Dann klappt das Einschalten auch mit grossen Händen. Die Kunststoffverarbeitung wirkt sehr solide. Es gibt nur den Ein-/Ausschalt Button und eine Micro USB Anschluss-Buchse. Der Rest wird direkt via Touchscreen bedient. Das einzige was ich, als „Hardware“ Bücherleser vermisse, ist ein echtes, farbiges Buchcover und das Gefühl, echte Seiten zu halten. Aber der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier. Somit kann man sich wohl an einen Reader gewöhnen.

Das Betriebssystem
Das Betriebssystem ist denkbar einfach und reagiert erstaunlich schnell. Via Menu am oberen Bildschirmrand stehen alle Funktionen sofort zur Verfügung. Das Menu kann auch beim Lesen jederzeit abgerufen werden. Lesezeichen werden auch über das Menu gesetzt. Klickt man lange ein Wort an, kann man es kopieren und einsetzen. Der Konto-Login erfolgt ausschliesslich mit einem Amazon Konto. Das ist Pflicht! Aber man muss nicht unbedingt eBooks direkt via Amazon kaufen. Mit der Gratis-Software CALIBRE lassen sich zum Beispiel auch andere Formate problemlos in den Kindle übertragen. Die direkte Amazon Shop-Anbindung stellt sich als durchaus durchdacht heraus und ist sogar noch einfacher und komfortabler als z.B. bei Apple. Alle Updates werden nach Bedarf von selber heruntergeladen, sobald man sich in der Nähe des W-Lans aufhält. Besitzt  man einen Paperwhite mit 3G, so kann man praktisch von überall her auf das amazoneigene Netz greifen. Einige Zusatztools wie ein Internet Browser oder Vokabeltrainer runden das ganze Angebot ab.

Speicher
Mit 4GB (nicht erweiterbar) ist der Reader gut ausgestattet. Über 1‘000 eBooks finden so Platz auf dem Gerät. Bedenkt man, dass man auf gerade mal 206 Gramm über tausend Bücher mit sich herumschleppen könnte, ist das doch ein echter technischer Meilenstein in der Geschichte.

Aufladen/Anschluss via USB
Das Aufladen geschieht vor allem via USB Kabel am PC, denn mitgeliefert wird nur das USB Kabel. Steckt man den Reader via USB Anschluss an den PC oder MAC an, wird es sofort geladen und vom Computer als eBook Reader erkannt. Will man beim Lesen aufladen, muss man das Gerät am Computer auswerfen aber am USB angeschlossen lassen. Das Laden des Akkus dauert bis zu ca. 4 Stunden.

Akku
Der Akku hält sagenhaft lange! Will man Strom sparen und möglichst lange mit einer Akkuladung auskommen, muss man nur den Flugmodus einschalten. Auch das ist mit 2 Fingerbewegungen im Menü durchführbar. Ich habe den Kindle Paperwhite ca. total 24 Stunden benützt während einer Dauer von 8 Tagen. Der Akku hat sich in dieser Zeitspanne nur knapp um die Hälfte geleert. Davon können alle Tablet Nutzer nur träumen. Dazu muss erwähnt werden, dass ich den Reader erst ca. 2 Wochen vorher voll aufgeladen hatte und zwischendurch gar nicht mehr. Somit lag er während 2 Wochen im Standby-Modus im Regal und wurde danach während 8 Tagen aktiv benützt, ohne ihn nochmals aufgeladen zu haben. Der Akkustand beträgt derzeit etwas über 50%. Die Hintergrundbeleuchtung stand immer bei 50% Helligkeit. Es handelt sich dabei also um sehr stromsparende LEDs, die extrem wenig Strom vom Akku ziehen.

Fazit
Das Lesen mit dem Amazon Kindle Paperwhite macht wirklich Spass. Sei es im Bett, auf dem Sofa oder unterwegs in Bus und Bahn. Nur das Übertragen von amazonfremden eBooks ist ein wenig kompliziert. Nach einer gewissen Eingewöhnungsphase gelingt aber auch das spielend leicht. Ab und zu lese ich trotzdem noch „richtige“ Bücher. Dennoch ist der Paperwhite eine echte Alternative.

Kindle Paperwhite, amazon, hier gehts zum Produkt auf amazon

 

Technische Daten gem. Amazon
Display 15 Zentimeter (6 Zoll) Paperwhite-Display mit Carta ePaper-Technologie, integrierter Beleuchtung,
212 ppi, optimierten Schriftarten, 16 Graustufen
Abmessungen 169 mm x 117 mm x 9,1 mm
Gewicht WLAN: 206 Gramm; WLAN + 3G: 215 Gramm
Systemanforderungen Keine, die Verbindung ist drahtlos und es wird kein Computer benötigt, um Inhalte herunterzuladen
Geräte-Speicher Speichert mehr als 1.000 Bücher
Cloud-Speicher Kostenlos und unbegrenzt für Amazon-Inhalte
Akku-Laufzeit Mit einer Ladung können Sie, bei einer halben Stunde Lesezeit pro Tag mit ausgeschaltetem WLAN und Beleuchtungsstufe 10, bis zu acht Wochen lesen. Abhängig von der Licht- und WLAN-Nutzung kann die Akku-Laufzeit abweichen
Ladezeit Lässt sich mithilfe des mitgelieferten USB-2.0-Kabels über einen Computer in vier Stunden voll aufladen
WLAN Unterstützt öffentliche und private WLAN-Netzwerke und Hotspots, die einen der Standards 802.11b, 802.11g oder 802.11n nutzen, sowie die Sicherheitstechnologien WEP, WPA und WPA2 mit Kennwortauthentifizierung oder Wi-Fi Protected Setup (WPS)
Unterstützte Formate Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW), TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ; HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP nach Konvertierung
Dokumentation Kurzanleitung (im Lieferumfang enthalten) [PDF]; Kindle Paperwhite Benutzerhandbuch (auf dem eReader vorinstalliert) [PDF]. Zusätzliche Informationen sind online in mehreren Sprachen erhältlich
Garantie Kindle Paperwhite wird weltweit mit einer begrenzten Herstellergarantie von einem Jahr verkauft. Ihr gesetzliches Recht der Gewährleistung gilt zusätzlich zu dieser beschränkten Herstellergarantie und wird in keiner Weise eingeschränkt. Auch Ihre zusätzlichen Rechte als Verbraucher gelten uneingeschränkt. Weitere Informationen über die Gewährleistung. Die Benutzung des Kindle unterliegt der Lizenzvereinbarung und den Nutzungsbedingungen.
Lieferumfang Kindle Paperwhite, USB-2.0-Kabel und Kurzanleitung. Das Kindle-Ladegerät ist separat erhältlich

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: