Hörbuch-Rezension: Der Ruf des Kuckucks von Robert Galbraith

Eine Rezension von Private Reader Virginia

5von5

Von Robert Galbraith! Auch als J.K. Rowling besser bekannt. Ich frage mich, warum das Verlagwesen Autoren neue Namen verpasst? Ich meine…schlussendlich war schon bekannt, dass das Buch von Rowling ist, bevor es veröffentlicht worden ist. Verstehe ich nicht. Auch wenn es etwas eigenartig ist und es mir irgendwie ein bisschen sehr widerstrebt, werde ich nachfolgend über den angeblichen „Robert Galbraith“ schreiben.

Der Autor
J.K. Rowling schreibt unter dem Pseudonym Robert Galbraith und gibt uns mit „Der Ruf des Kuckucks“ ihren ersten Krimi zum besten. Harry Potter ist Geschichte, es lebe Privatdetektiv Cormoran Strike!

Die Geschichte
Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel – ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen.
Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er ausserdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch Strike ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während er immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert Strike Erschreckendes zutage und gerät selbst in grosse Gefahr. (via amazon.de)

Meine Meinung
Ich war etwas skeptisch, das gebe ich zu. Rowling schreibt einen Krimi…? Geht das? Trotz allen Vorbehalten, das Cover hatte mich schon in den Bann geschlagen, ich schlug alle Zweifel in den Wind und lud mir das Hörbuch auf mein iPhone runter und hörte das Hörbuch von Anfang bis Ende an. Es hat mich keine Woche gekostet und das Hörbuch war durch.

Ich hätte es echt nicht für möglich gehalten, vorausgesetzt, Rowling hat das Buch wirklich selbst geschrieben und die Handlung selbst gezimmert. Ich war erstaunt ob der kriminalistischen Faktendichte, Indizien und Wirrungen in diesem Roman. Ich hatte nur einen Harry Potter gelesen und fand den dann aber auch ziemlich „einfach“ geschrieben, ohne grossen Tiefgang (weshalb ich persönlich nicht dem Harry Potter Bann unterlegen bin). Deshalb konnte ich mir fast nicht vorstellen, dass Rowling das auch besser hinkriegen könnte. Hat sie aber!

Ich bin zu keinem Moment von selbst dahinter gekommen, wer der Mörder sein könnte. Zu verworren und umfangreich waren die Ermittlungen von Cormoran Strike und seiner Assistentin Robin. Ganz im Stil grosser englischer Krimis verwöhnt Rowling den Leser mit Rätselstoff der ersten Klasse. Ich bin beeindruckt. Auch macht dieser erste Cormoran Strike Krimi bereits Lust darauf, sich auch „Der Seidenspinner“ einzuverleiben, den bereits im Handel erhältlichen zweiten Band aus der Serie des Privatdetektiv Strike aus Rowlings Feder.

Fazit
Beeindruckend wie Rowling aka Galbraith uns grosses englisches Krimi-Buffet kredenzt. Ganz im Stil von Agatha Christie, Sherlock Holmes und Miss Marple tauchen wir in einen differenziert konstruierten Krimi ein, der uns bis zum Schluss an der Nase herumzuführen weiss. Ein hervorragendes Hörbuch für Liebhaber des klassisch britischen Krimi-Genres.

Der Ruf des Kuckucks von Robert Galbraith, 16 Stunden 2 Minuten Hördauer, Hörprobe!

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: