Buch/Hörbuch-Rezension: Joyland von Stephen King

Eine Rezension von Private Reader Cristoforo

5von5

Tja, was kann ich über Stephen King noch sagen? Ich bin ein grosser Fan? Mein allererstes, zu Ende gelesenes Buch (!), war King’s In einer kleinen Stadt (Needful Things)? Nebst Poltergeist ist Es einer der wenigen Filme überhaupt, die mich wirklich zum Schauern brachten? Langoliers ist eine der spannendsten Geschichten überhaupt? Ja, ja und nochmals ja! Stephen King ist gross.. sehr gross! Und mit nicht ungrösserer Ehrfurcht möchte ich heute über Joyland berichten: King’s neuestem Streich!

Inhalt
Mr. Easterbrook ist ca. 90 Jahre alt und Besitzer von Joyland, einem Vergnügungspark. Er ist immer dunkel gekleidet, blass wie eine Leiche, grossgewachsen und mager. Er ist ein alter Hase im Lunapark-Geschäft. Er weiss, wann und wie man die Bahnen zu bedienen hat und vor allem wie man Spass an den Mann bringt.
Madame Fortuna hingegen weiss mit ihrer Zauberkugel jedem die Zukunft zu prophezeien.
Devin (Dev) Jones jedoch ist nur ein 21 Jahre junger Student, der über die Sommerferien seine Geldbörse aufbessern möchte, also noch ein „Frischling“ in Sachen Lunapark. Seine „Lieblingstätigkeit“ in Joyland: bei über 30 Grad im Hundekostüm Kinder aufheitern. Madame Fortunas Prophezeiung für Dev lautet jedoch, dass er sich von Joyland unbedingt fernhalten sollte. Grosses Leid erwarte ihn sonst. Aber Dev glaubt, dass Madame Fortuna bloss gute Menschenkenntnisse aufweist und sich ihre Wahrsagungen nur aus dem Ärmel schüttelt.
Und er möchte vergessen…seine erste grosse Liebe vergessen, die ihm das Herz gebrochen hat. Und so geschieht es, dass er während der harten Arbeit in Joyland, auch an die Geisterbahn gerät. Es wird gemunkelt, dass es darin tatsächlich spuken soll. Nebst den Geisterbahn-Figuren soll auch ein echter Geist sein Unwesen treiben. Als Devs Freund nach der Fahrt leichenblass aus der Geisterbahn taumelt und behauptet ein totes Mädchen gesehen zu haben, ist Dev’s Neugier geweckt.

Meine Meinung
Wer Horror á la Es erwartet, wird hier bedient. Wer eine skurrile Kulisse wie in Wahn (engl. „Duma Key“) sucht, wird hier auch bedient. Wer Psycho-Figuren wie aus Shining mag… ja, auch der wird hiermit bestens bedient. Kurzum: Joyland ist ein ECHTER Stephen King Roman, wie man ihn als Fan erwartet. Nicht ganz so umfassend (das Buch beinhaltet gerade mal 350 Seiten, eher ein Baby-King). Das Hörbuch weist eine Laufzeit von 9 Stunden und 4 Minuten auf und ist angenehm spannend, gruselig und äusserst subtil erzählt. Der Meister des Horrors spielt in Joyland mit den Wünschen und Erwartungen der Charaktere und somit auch mit denen des Lesers. Man weiss nie wirklich, was als nächstes passieren wird. Nur der Schluss wirkt ein wenig „gewollt“, wie auch meist bei allen anderen Büchern von King. Trotzdem werde ich diese Stephen King Geschichte eines Tages nochmals lesen oder hören. Denn wieder einmal besitzt es das „gewisse King-Etwas“.

Zum Hörbuch
Der Hörbuch-Sprecher David Nathan ist für mich „die Stimme der Stephen King Hörbücher“ geworden. Er bereichert die ohnehin schon grossartige Geschichte ungemein.

Fazit
Für alle King Fans und auch nicht King-Fans: ZUGREIFEN! Eine spannende Lektüre für den Frühling, Sommer, Herbst und Tod… ähm pardon, Winter!

Joyland von Stephen King, gebundene Ausgabe oder als Download via audible/amazon erhältlich,  Hörprobe via Audible.de, Leseprobe bei amazon.de

  1. Pingback: (Neuerscheinung) Joyland von Stephen King | Bücherphilosophin

  2. Pingback: Revival von Stephen King « The Private Readers

  3. Pingback: (Rezension) Joyland von Stephen King | Bücherphilosophin

  4. Pingback: (Rezension) Joyland von Stephen King | Bücherphilosophin.

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: