Buch-Rezension: Der Puzzlemörder von Zons von Catherine Shepherd

Eine Rezension von Private Reader Doris

5von5

Die Autorin schreibt unter dem Pseudonym Catherine Shepherd. Sie lebt in Zons, hat ein wirtschaftswissenschaftliches Studium absolviert und jahrelang bei einer grossen Bank gearbeitet. Nun hat Catherine sich wieder ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, gewidmet. „Der Puzzlemörder von Zons“ ist der erste Mittelalter-Krimi der Autorin. „Der Sichelmörder von Zons“ führt als weiterer, abgeschlossener Roman, die Geschichte fort.

Die Geschichte
Das Geschichte spielt in zwei unterschiedlichen Zeiten. 1495 werden in der Stadt Zons junge Frauen brutal ermordet aufgefunden. Bei den Leichen werden Zeichen gefunden, welche Bastian Mühleberg von der Zonser Stadtwache versucht zu deuten. Dem Rätsel auf der Spur, gerät er selber in eine missliche Lage.
In der Gegenwart recherchiert die junge Journalistin Emely für eine Serie in der Zeitung über die historischen Morde von Zons. Kaum beginnt sie mit ihrer Arbeit, wird eine junge Frau ermordet aufgefunden. Der Mord scheint denen von vor über 500 Jahren sehr zu ähneln. Sogar die Zeichen sind vorhanden. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, da noch nicht alle Unterlagen aus der früheren Zeit vollständig entziffert sind, könnte es jederzeit weitere Morde geben…

Meine Meinung
Die Vereinigung von zwei unterschiedlichen Zeitepochen ist sehr gut gelungen. Die Protagonisten sind sympathisch und sind gute Weggefährten durch die Geschichte. Catherine Shepherd hat einen angenehmen Schreibstil. Er ist flüssig, klar verständlich und spannend!

Fazit
Ich habe das zweite Buch „Der Sichelmörder von Zons“ zuerst gelesen. Ich würde allen empfehlen, die Bücher der Reihe nach zu lesen. Bei mir hat es zeitweise für Verwirrung gesorgt, da ich immer wieder den zweiten Teil im Kopf hatte. So hat es mich auch ein bisschen Spannung gekostet, da ich ja wusste, wie die Geschichte weiter geht. Ansonsten kann ich das Buch aber wärmstens empfehlen. Es ist eine sehr spannende und kompakte Geschichte, die von Catherine Shepherd brillant erzählt wird. Es würde mich freuen, weitere spannende Stunden in der Vergangenheit und der Gegenwart von Zons zu verbringen!

Der Puzzlemörder von Zons, Kindle Edition, 200 Seiten, E-Book Kindle-Ausgabe, Leseprobe!

  1. Pingback: Buch-Rezension: Der Sichelmörder von Zons von Catherine Shepherd « PRIVATE READERS BOOK CLUB

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: