Hörbuch-Rezension: Liebe. Ein unordentliches Gefühl von Richard David Precht

Eine Rezension von Private Reader Cristoforo

5von5
Vor ein paar Wochen hatte ich bereits meine helle Freude an Prechts Hörbuch „Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“ (hier geht’s zur Rezension). Danach machte ich mich sofort auf die Suche nach einem geeigneten „Nachfolge-Hörbuch“ für meine Autofahrten als Aussendienstler. So bin ich schliesslich auf dieses Hörbuch gestossen. Ob sich das Hören lohnt und für welche Leserschaft es geeignet ist, erfährst Du im folgenden Text.

Der Autor
Richard David Precht wurde am 8. Dezember 1964 in Solingen geboren. Er ist ein deutscher Philosoph und Publizist. Precht machte sein Abitur im Jahre 1984 am Solinger Gymnasium Schwertstraße. Er nahm ein Studium der Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte in Köln auf. Im Jahr 1994 wurde Precht in Germanistik zum Dr. phil. promoviert. Precht ist vor allem als Autor erfolgreicher populärwissenschaftlicher Bücher zu philosophischen Themen bekannt geworden. Seit Mai 2011 ist Precht Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphane Universität Lüneburg. Zudem ist er seit Oktober 2012 Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.

Inhalt
Liebe! Was ist das? Eine Grundsatzfrage oder blosse Schwärmerei? Ist Liebe eine Emotion oder vielleicht sogar Bestandteil unserer DNA? Und warum streben Menschen stets nach dem höchsten Ziel aller Ziele: der Liebe? Am Anfang waren die Urzeitmenschen… ob sie damals auch eine Partnerschaft fürs Leben eingingen? Warum tun wir uns das an; eine monogame Partnerschaft? Wo doch Frau und Mann unterschiedlicher nicht sein könnten. Oder sind wir vielleicht gar nicht derart verschieden, wie es gewisse Literatur-Experten uns glauben lassen wollen? Warum suchen sich gewisse Tierarten Partner fürs Leben und andere nicht? Auf derartige Basisfragen geht Prechts Buch ein. Eine philosophische Reise in die Tierwelt, zum Menschenaffen und schliesslich zum heutigen Homo Sapiens und deren Beziehungsverhalten und Bezug zur Liebe. So könnte man dieses Buch beschreiben. Doch es ist viel mehr, denn es geht ja um die Liebe!

Meine Meinung
Wie auch in „Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“ geht Precht wieder auf diverse Ansichten bekannter Philosophen, Psychologen und Wissenschaftler zum Thema „Liebe und Partnerschaften“ ein. So gesehen ist dieses Buch eigentlich eine Weiterführung, einfach zum Thema Liebe. Gekonnt wird das grösste Thema aller Zeiten regelrecht auseinander genommen. Am Schluss weiss man etwas mehr über den Homo Sapiens und seine Zeitgeschichte, über sein Liebesverhalten/Sexualität und auch allgemein über die Partnerschaft aller Tiere Bescheid. Auch wissenschaftliche Forschungsergebnisse über das menschliche Gehirn werden erörtert und zeigen eine einzigartige Sichtweise, wie sie im Grunde genommen nur ein Philosoph aufzeigen kann. Interessant fand ich u.a. die Tatsache, dass wir Menschen uns erst relativ frisch (zeitlich gesehen) in der heutigen „modernen“ Zeit aufhalten.  Man kann davon ausgehen, dass Themen wie Liebe, Partnerwahl und Monogamie als solches relativ jung sind.

Das Hörbuch
Das Hörbuch wird von Prechts Ehefrau Caroline Mart und Richard David Precht selbst gekonnt vorgelesen. Ich empfinde bereits Prechts Art zu erzählen unterhaltsam und amüsant. Dass hier seine Ehefrau und er selbst derart gekonnt vorlesen, macht dieses Hörbuch zu etwas ganz Speziellen. Insbesondere auch deshalb, weil die meisten Bücher doch oft von Schauspielern vorgelesen werden, statt von den Schriftstellern selbst.

Fazit
Wer immer schon über Philosophie und über den Sinn der Liebe Bescheid wissen wollte, wird hier bestens bedient! Auch wer mal Precht selbst in „Aktion“ hören möchte, sollte das Hörbuch unbedingt besorgen. Wer nicht genau weiss, warum er gewisse Emotionen in sich trägt, sollte einen Versuch wagen. Doch vorsicht: es kann an der persönlichen Weltanschauung rütteln.

Liebe. Ein unordentliches Gefühl von Richard David Precht,  5 Std. 14 Minuten,  Hörprobe via Audible.de

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: