Buch-Rezension: Wie man den Verstand behält: Kleine Philosophie der Lebenskunst von Philippa Perry

5von5

Auf meiner Skoobe App habe ich dieses 244 seitige Büchlein entdeckt. Der Titel „Wie man den Verstand behält: Kleine Philosophie der Lebenskunst“ hat mich gleich angesprochen und mich neugierig gemacht. Dass ich es dann aber gleich so schnell durchlese, hätte ich nicht gedacht. Nach 48 Stunden war das Büchlein beendet und ich um einige interessante Erkenntnise reicher.

Der Inhalt
Alle Welt sorgt sich um die Gesundheit. Was aber ist mit dem Verstand? Philippa Perry identifiziert die häufigsten Ursachen für Stress, Panik, Kontrollverlust und Überforderung. Und sie zeigt anhand einer Fülle von leichten Übungen, wie wir uns unsere Gelassenheit und unseren Optimismus bewahren, auch wenn unsere Umwelt verrücktspielt. Ob mithilfe von Achtsamkeit oder Beziehungspflege – dieses Buch bringt uns seelisch in Topform.
Philippa Perry ist Psychotherapeutin. Sie verfasste den Comicroman »Couch Fiction«, der unter demselben Titel auch auf Deutsch erschienen ist, und schreibt regelmäßig Artikel für den Guardian, den Observer, zahlreiche Magazine und Psychologie-Fachzeitschriften. (Quelle: Klappentext)

Wie man den Verstand behältHier geht’s zum Buch und der Leseprobe!

Meine Meinung
Wie man den Verstand behält: Kleine Philosophie der Lebenskunst von Philippa Perry ist ein Ratgeber auf psychologischer Basis. Hier wird auch noch erklärt, wie das denn so mit dem Gehirn alles funktioniert, warum wir auf Stress reagieren und wie es zum Stress kommt. Mir gefällt bei diesem Buch besondern der psychologische Ansatz, den ich bei vielen Ratgebern ehrlich gesagt vermisse. Hier wird fundiert aufgetischt und erklärt. Und vor allem gibt es tolle Tipps für die Selbsttherapie und einige sehr sehr interessante Aha-Erlebnisse. Im Hinblick darauf, dass dieses Buch eigentlich relativ kurz ist, ist es vollgepackt mit allem, was ich wirklich nützlich finde. Philippa Perry schreibt sehr flüssig und wendet sich immer direkt an den Leser, man fühlt sich ein wenig so, als läge man bei Frau Perry auf dem Sofa und sie helfe einem, sich selber besser zu verstehen. Ich bin sehr gespannt wie sich diese täglichen Übungen auswirken werden. Da ich, wie viele andere Menschen, dazu tendiere, mehr darauf zu achten, dass alle anderen zufrieden sind und dabei immer zu kurz komme, kann ich sowas gut gebrauchen. Auch eine Art Stammbaumerstellung der eigenen Familie ist als Übung empfohlen. Alleine nur schon über die Konstellationen und die Art der Verbindungen in meiner Familie wurden mir einige Dinge klar über mein Leben, die ich nicht gewagt hätte, überhaupt nur anzunehmen. Auch deshalb, weil es einfach immer schon so war, wie es ist und deshalb nur unbewusst wahr genommen wird. Perry ist es gelungen, meinen eigentlich schon relativ gut funktionierenden Selbstbeobachterblick noch mehr zu schärfen und mir geholfen mit neuen Sichtweisen wichtige Erkenntnisse über mich selbst zu entdecken.

Fazit
Ein eindrücklicher Ratgeber, der einlädt, sich in der Selbstbeobachtung zu schulen. Dabei wird man von Philippa Perry direkt, ohne Umschweife, angeleitet und erfährt so manches während der Lektüre über sich selber, was man so noch gar nicht wusste. Für mich einer der besten Ratgeber, den ich je gelesen habe (und ich habe VIELE gelesen!). Perry schwafelt nicht nur rum, sondern hilft. Und bei einem Preis von 10 Euro ist dieses Buch ein absoluter Preis-Leistungs-Knüller!

(verfasst von Virginia)

Teile dich mit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: